Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO

Vortrag von Dr. Roger Pycha zum Thema "Resilienz"

Am 11.11.19 hielt Dr. Roger Pycha einen Vortrag zum Thema "Resilienz" in unserer Schulbibliothek. Daran nahmen die Klassen 2B, 2D und 3 LOGA teil. Herr Dr. Pycha wusste die Schüler mit interessanten Ausführungen zur Krisenbewältigung zu fesseln.

  

 

Lesung mit Thomas Casagrande am 22.03.2019

Am Freitag, 22.03.2019 fand in der 4. und 5. Unterrichtsstunde eine Lesung mit Thomas Casagrande zum Thema "Waffen-SS" statt.

Es nahmen folgende Klassen daran teil:

3 IB (21 Schüler)

3 MB (16 Schüler)

4 IB (15 Schüler)

4 MA (16 Schüler)

5 IA (13 Schüler)

Und 5 AUT/ETA (21 Schüler)

 

Lesung mit Teseo La Marca am 26. Oktober 2018 in der 3. und 4. Stunde

Teseo La Marca erzählte aus seinem Leben und wie er dazu kam, lyrische Texte zu schreiben. Einige seiner Gedichte trug er den Schülern vor.

Anwesende Klassen in der 3. Stunde: 4 IB, 5 IA und 3 MA

Anwesende Klassen in der 4. Stunde: 3 IB, 3 MB und 2B

Lesung mit Daniel Höra am 19.10.2018 um 10:40

Am Freitag, 19.10.2018 fand um 10:40 eine Lesung für die Klassen 2 B, 1 C und 10 Schüler der 1 E statt.

 

 

 

Lesung mit Thomas Casagrande

Thomas Casagrande stellte sein Buch "Südtiroler in der Waffen-SS" vor, in dem er den Lebensweg seines Vaters nachzeichnet. An der Lesung nahmen folgende Klassen teil: 4 MA, 5 MC, 5 IA, 5 IB, 5 LOGA.

Lesung mit Astrid Kofler

Am Montag, 19. März 2018 las Astrid Kofler vor den Klassen 4 MA, 5 MA, 5 AUTA, 5 AUTB, 5 IA. Sie stellte ihr neues Buch "Das Fliegen der Schaukel" vor.

 

Lesung mit Joseph Zoderer

Am 14. März 2018 las Joseph Zoderer vor den Klassen 4 MB, 5 MB und 5 LOGA aus seinen Büchern "Wir gingen" und "Die Walsche". Außerdem erzählte er aus seinem Leben.

 

Lesung mit Manuel Lavoriero

Folgende Lesungen mit dem Südtiroler Landesmeister im Poetry Slam 2016 und 2017 fanden statt:

Mittwoch, 20. Dezember 2017

3. Stunde: 3 LOGA und 1 E

4. Stunde: 5 MA, 1 F und 3 ETA

und

Donnerstag, 21. Dezember 2017

3. Stunde: 3 MB und 4 MA

4. Stunde: 2 C, 2 D und 3 IB

Manuel begeisterte die Schüler mit seinen Texten, vor allem mit seinem "Ötzi-Rap" und den "Leiden des jungen Manu". Danke fürs Kommen!

 

Lesung mit Nils Mohl

Am 2. Oktober 2017 (4. und 5. Stunde) fand eine Lesung mit Nils Mohl und den Klassen 2 F, 3 MA und 3 LogA statt. Zu Beginn der Lesung las der Autor Auszüge aus dem Buch "Es war einmal Indianerland" vor, dann durften die Schüler und Schülerinnen Fragen stellen. Die Lesung wurde sogar überzogen, weil die Schüler so viele Fragen an den Autor hatten und ein großes Interesse an der Verfilmung des Buches zeigten.

 

Mehr zum Autor unter: http://www.nilsmohl.de/

 

Lesung mit Thomas Casagrande

Am 07.04.17 fand in der 4. und 5. Unterrichtsstunde eine Lesung mit Thomas Casagrande statt. Es nehmen folgende Klassen daran teil:

4 AUTA - Prof. Brenci
4 AUTB - Prof. Schenk
4 MA – Prof. Kompatscher
5 MA - Prof. Kompatscher
5 MB - Prof. Tauber
5 MC - Prof. Schgör
5 IA - Prof. Stuefer

 

Zeitungsbericht_Dolomiten 20.04.17_Casagrande.pdf

 

 

 

 

Lesung mit Maxi Obexer

 

Am Dienstag, 14.02.17 fand in der 2. und 3. Unterrichtsstunde eine Lesung mit Maxi Obexer für folgenden Klassen statt:

5 IA, 5IB, 5 ETA, und 5 MA

Die Schüler hörten Auszüge aus dem Hörspiel "Illegale Helfer". Im Anschluss daran entwickelte sich eine rege Diskussion zu Fragen der Flüchtlingsproblematik und zu den Beweggründen, die Menschen haben, die illegale Immigranten aus humanitären Gründen unterstützen. Sie überschreiten oft mit ihren Handlungen die Grenzen der Legalität.

Lesung mit Klaus Pumberger am 18.03.2016

Am Freitag, 18.03.16, hat eine Lesung mit Klaus Pumberger aus Wien für die 4Log, 4AutA, 4IB und 4ETA stattgefunden.

 

Der Autor las aus seinem Buch:

Worüber wir nicht geredet haben

Arisierung, Verdrängung, Widerstand. Ein Haus und die Geschichte zweier Familien.

Innsbruck – Wien – Bozen: StudienVerlag, erschienen September 2015

„Das Buch ist sehr angenehm zu lesen, trotzdem wissenschaftlich fundiert geschrieben. Es wird von der persönlichen Familiengeschichte ein guter Bezug zur Weltgeschichte hergestellt.“ (Amazon.de)

Südtirol und seine Zeitgeschichte bilden einen zentralen Schauplatz des Buches. Familie Eppacher, gebeutelt durch  zahlreiche Schicksalsschläge, gelangt als Folge ihrer Option für das Deutsche Reich aus Taisten, Gemeinde Welsberg, im Pustertal nach Wesenufer im Oberen Donautal. Dort wird sie Pächter eines Hauses, das von den Nazis im März 1940 beschlagnahmt wurde. Eigentümer ist Ludwig Beer aus Wien, dessen Leben als Widerstandskämpfer bis zu seiner Hinrichtung am 20. September 1944 im KZ Dachau nachgezeichnet wird: illegale Aktivitäten im Austrofaschismus, Teilnahme am Spanischen Bürgerkrieg und in der französischen Résistance, Widerstand gegen die NS-Herrschaft in Wien.

Im Mittelpunkt steht die Verknüpfung von zwei Familiengeschichten, die zunächst nichts miteinander zu tun haben, und deren Zusammenhang mit dem arisierten Haus.

Familiengeschichte als Zeitgeschichte. Individuelle Familienerfahrungen werden mit „großer“ Geschichte verwoben. Unterschiedliche, oft gegensätzliche Welten und extreme politische Umstände treffen aufeinander. Das Haus mit seiner Historie und den beiden Familiensagas erzählt uns europäische Zeitgeschichte aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Das Buch als persönliche Aufarbeitung und „Familientherapie“: sowohl sein Entstehungsprozess als auch die Auswirkung von Geschichte und ihrer Wahrnehmung bis in die Gegenwart werden sichtbar. Recherchereisen führen den Autor – Nachkomme der Familie Eppacher – an die verschiedenen Orte der Handlung: in die USA, nach Russland und in mehrere europäische Länder. Er muss unerwartete und heikle Forschungsergebnisse in das Buch und in seine Identität integrieren.

 

Über den Autor

Klaus Pumberger, Dr. phil., geboren 1961 in Braunau/Oberösterreich, Studium der Politikwissenschaften und Geschichte an den Universitäten Salzburg, Innsbruck und Warschau, Dissertation über die Entstehung der polnischen Solidarnosc, in den 1990er Jahren Projektleiter der deutschen Friedrich-Ebert-Stiftung in den Büros Prag, Bratislava und Warschau, derzeit Senior Human Resources Consultant in einem Wiener Industrieunternehmen, ehrenamtlicher Leiter der „Akademie an der Grenze“ und Mitglied des Vorstandes der „Kreisau-Initiative“ in Berlin. Johann und Maria Eppacher, geborene Hellweger, verwitwete Haspinger, sind die Großeltern mütterlicherseits des Autors.

http://klaus.pumberger.org

Lesung am 18.03.16 mit Alfons Messner

Unser Hausmeister Alfons Messner hat ein Buch über seine Pilgerwallfahrt nach Rom geschrieben. In der Lesung berichtet er mit einer Foto-Präsentation von diesem Ereignis und er liest den Schülern und Schülerinnen der 4 Log A und 4 AutA aus seinem Buch "Gedanken eines Pilgers" vor.

 

Lesung mit Alex Giovi Giovanelli

Am 24. Januar 2017 hat eine Lesung mit dem Slamer Alex Giovi Giovanelli stattgefunden. Und zwar für folgende Klassen:

3. Stunde: 4 Ma ( 9 Schüler), 4 Autb (17 Schüler), 5 ETA (10 Schüler) und 4 Auta (18 Schüler) = 54 Schüler

4. Stunde: 4 Ma (9 Schüler), 4 Loga (24 Schüler) und 4 Mc (19 Schüler) = 52 Schüler

Wir bedanken uns bei Alex für die tollen Texte :-)

 

Lesung mit Slamer Wolfgang Nöckler

Am Mittwoch, 16.12.2015, hat Wolfgang Nöckler in der 3. Stunde für die Klassen 1C, 1H und 3AutA und in der 4. Stunde für die 1D, 2A und 2C geslamt. Nach einer anfänglichen Erklärung zum Poetry Slam und einigen Texten, griff Wolgang dann auch zu seiner Gitarre und trug einige seiner Lieder vor.

 

 

Veranstaltungs-Reihe "Experten" - Messe Bozen AG

Am Dienstag, 24.11.2015, präsentierten sich Vertreter der Messe Bozen AG in der Schulbibliothek den Schülern der Logistik-Klasse.

Der Vortrag bezog sich auf das Thema Marketing bei einer Messe. Es wurden wirtschaftliche, sowie technische als auch logistische Aspekte einer Messe erläutert. Die Schüler bekamen eine Einsicht zu den Aufwänden einer Messeveranstaltung bezogen auf den wirtschafltichen Nutzen. Marktingtechnische Hilfsmittel wie die 4 "P"s von Porter sowie Verkaufsgespräche wurden den Schülern auf praktischer Ebene vorgeführt sowie mit Rollenspielen vertieft. Sehr interessant war der logistische Aspekt bezogen auf Planung, Aufbau Durchführung, Abbau und Nachbesprechung einer Messeveranstaltung.

 

Am 19. Oktober 2015 fand um 9:00 eine Autorenlesung mit dem Autor Tobias Elsäßer statt. Anwesend waren die Klassen 1a, 1g und 2d.

 

Lesung mit Sabine Gruber

Sabine Gruber las am 27. Februar 2015 in unserer Schulbibliothek aus ihrem neuesten Roman: "Stillbach oder Die Sehnsucht" vor den Schülern der 5 AutA, 5 TeleB und 5 MC.

Autorenlesung: Kathrin Schrocke
Kathrin Schrocke las am 16. Oktober 2014 in unserer Schulbibliothek
für die Klassen 1D und 1F